Den Spruch: „Einen Menschen lieben, heißt einzuwilligen, mit ihm alt zu werden“ kennen sicherlich Viele. Dennoch gibt es auch immer mehr Seniorenportale, die sich auf die Partnersuche ab 50 spezialisiert haben. Die Absichten für die Anmeldung können dabei recht verschieden sein. So suchen meist nur die Hälfte der angemeldeten Personen nach einem Partner fürs Leben.  Es gibt auch einige Paare, die einfach nur nette Menschen für die Freizeitgestaltung finden möchten. Neben der Skat- oder Bridgegruppe geht es auch um gemeinsame Fahrradtouren oder Urlaube.

Folglich handelt es sich hier eher um soziale Netzwerke bei denen der Austausch mit Gleichaltrigen im Vordergrund steht. So finden sich auch diverse Gruppen und Foren, bei denen aktuelle Themen besprochen werden können. Hier kann es um die Bewirtschaftung des Gartens, den Obstbaumschnitt, Krankheiten von Pflanzen, eigene gesundheitliche Probleme oder den Urlaub mit den Enkelkindern gehen. Es soll folglich ein heimisches und vertrautes Gefühl aufkommen. Auf dieser Basis können die Mitglieder dann auch nach einem Partner suchen.

Zwar können die Netzwerke bisher noch nicht mit den großen Partnervermittlungen und Singlebörsen mithalten, die teilweise mehr als 6 Millionen Nutzer haben, dennoch erfreuen sie sich großer Bekanntheit und einer äußerst aktiven Nutzerschaft.

Unsere Empfehlungen im Überblick:

Worauf es beim Dating 50plus ankommt

Senioren-Singlebörsen müssen speziellen Anforderungen und Bedürfnissen entsprechen. Es geht hier nicht unbedingt um Kennenlernspiele. Vielmehr sollten sich die Anbieter um eine aufgeschlossene und entspannte Atmosphäre bemühen. Zudem muss Vertrauen aufgebaut werden, damit sich genügend Mitglieder anmelden. Daneben kommt es entscheidend auf die Kommunikationsmöglichkeiten an. Je spezialisierter sie sind, desto besser kann man sich kennenlernen und dann fällt die Verabredung zu einem richtigen Treffen ebenfalls leichter.

In diesem Bereich gibt es allerdings keine Partnervermittlungen, die über ein ausgereiftes Matchingverfahren verschiedene Nutzer zusammenbringen. Es handelt sich hier um Kontaktbörsen, bei den das Mitglied selbst nach geeigneten Flirtkandidaten suchen muss. Daher sollte man sich vor der Anmeldung im Klaren darüber sein, was man eigentlich finden möchte und was die eigenen Intentionen sind. Möchten Sie folglich die große Liebe, einen Sexualpartner im gleichen Alter oder auch nur eine Freizeitfreundschaft auf dem Portal finden?

Da sich in diesem Bereich sehr viele Nutzer mit verschiedenen Bedürfnissen treffen, sollten Sie möglichst genau die Wünsche und Vorstellungen vor der Registrierung und Profilerstellung kennen und diese dann auch so formulieren. Kurzfristige Treffen werden Sie auf solchen Plattformen eher nicht vereinbaren, daher sollten Sie sich genau überlegen, ob sich hier die Anmeldung lohnen kann. Wie schon gesagt, steht hier eher die Gemeinschaft im Vordergrund, sodass die Kommunikation sehr viel Zeit in Anspruch nimmt.

Was machen Seniorenportale aus?

Im Bereich des Online-Datings gibt es verschiedene Arten von Portalen. Neben den einfachen Flirtseiten, die nur über eine Suche und verschiedene Kennenlernspiele verfügen, gibt es auch umfangreichere Partnervermittlungen. Zur ersten Kategorie gehören Anbieter wie NEU.DE, Single.de oder LOVOO. Sie richten sich vor allem an eine jüngere Klientel, wobei auch hier ältere Menschen flirten können, wenn sie sich mit der modernen Erscheinung und den Dating-Spielen anfreunden. Bei diesen Kontaktbörsen geht es jedoch eher um den Zeitvertreib und dem Spaß beim Flirten als um das zielgerichtete Kennenlernen.

Daneben finden sich noch Partnervermittlungen wie eDarling oder PARSHIP, die über einen umfangreichen Persönlichkeitstest und ein Berechnungssystem Partnervorschläge geben. Hier suchen die Menschen nach der Liebe fürs Leben. Dabei kann man ebenso Singles ab 50 Jahren antreffen, wobei sie aber nur einen kleinen Teiler der Mitglieder ausmachen.

Senioren-Partnersuchen haben dagegen ihre eigene Zielgruppe. Hier liegt der Altersdurchschnitt in der Regel bei über 50 Jahren. Diese Zielgruppe wird auch bedient. Das wird vor allem am Auftreten deutlich. So sind die Portale in schlichten Farben gehalten. Die Werbung tritt dezent in den Hintergrund und die Strukturen sind klar gegliedert.

100.000 bis 300.000 Mitglieder sind hier die normale Anzahl. Sicherlich kann dies kaum mit den großen Partnervermittlungen mithalten, die weit über 4 Millionen haben, Dafür kann man sich jedoch sicher sein, dass die wenigen die Sache sehr entspannt und aufrichtig angehen. Hier geht es kaum noch um die Selbstdarstellungen, sondern eher um gute Gespräche in freundschaftlichen Kreisen. Wenn sich daraus dann mehr entwickelt, sind die meisten Nutzer nicht abgeneigt, aber manchmal reichen auch gemeinsame Stunden beim Urlaub völlig aus.

Das Geschlechterverhältnis hat unsere Tester zunächst ein wenig überrascht. So sind die Frauen in der Regel etwas in der Überzahl. Dies ist aber nicht verwunderlich, wenn man sich die demographischen Statistiken zur Geschlechterverteilung der Generation 50plus anschaut. Leider haben wir keine Statistiken zu den jeweiligen Akademikerquoten gefunden. Dennoch fanden wir ein recht breites Publikum vor. So haben wir von der ehemaligen Sekretärin über den Schuldirektor auch Handwerker kennengelernt. Dabei spielte der erlernte Beruf eher eine untergeordnete Rolle, da die meisten einfach nur die besonderen Momente im Leben genießen wollten.

Überrascht haben uns die hohen Sicherheitsvorkehrungen. So wurde jedes Profilfoto von Hand geprüft, sodass es nur Nutzer mit ernsten Absichten gibt. „Schummler“ oder sogenannte Fakes werden zuverlässig aussortiert. In diesem Bereich können die Portale mit großen Partnervermittlungen und Singlebörsen mithalten. Außerdem gibt es meist auch eine Möglichkeit, um die eigene Identität zu bestätigen. In diesem Falle bekommt man auch ein Siegel, das die Korrektheit der Angaben anzeigt. Letzteres hat sehr gute Auswirkungen auf die Erfolgschancen.

So schreibt man Senioren-Kontakte an

Im Vergleich zu herkömmlichen Flirtseiten bieten die Partnersuchen ab 50 deutlich mehr Funktionen. Neben den einfachen Nachrichten gibt es in der Regel einen Chat und auch Gästebücher. Im Folgenden wollen wir Ihnen die verschiedenen Kontaktmöglichkeiten kurz vorstellen.

  • Persönliche Mitteilungen: Die einfachen Nachrichten sind immer noch der Klassiker in diesem Bereich. Mit einem individuellen und aufgeschlossenen Anschreiben kann man viele neue Freunde finden. Die Kunst ist es hier, ein wenig über sich zu erzählen und trotzdem Fragen an den anderen zu stellen, sodass dieser auch antworten will. Wenn man freundliche und ausführliche Nachrichten schreibt, sollten diese auch in vielen Fällen beantwortet werden.
  • Chat: Wenn man sich näher kennenlernen möchte, ist der Chat am besten geeignet. Hier ist ein Verstecken hinter ausgewählten Formulierungen nicht möglich. Man schreibt sich zwar, allerdings hat man für die Beantwortung nur wenig Zeit, da der Gegenüber wartet. Vor einem ersten Treffen ist dies die beste Option, wenn man erst einmal ausprobieren möchte, ob alles passt.
  • Gästebücher: Vor allem für die Pflege von Beziehungen und Freundschaften eignen sich Pinnwände und Gästebücher. Die kurzen Mitteilungen sind öffentlich. Daher sollte man hier seine Worte mit Bedacht wählen. Aber für Grüße und allgemeine Kommentare sind sie gut.
  • Geschenke: Bei manchen Portalen kann man den anderen Mitgliedern auch Präsente überreichen. Neben einem einfachen Kuss kann es Blumen geben. Insgesamt eine nette Abwechslung, um jemanden eine Freude zu bereiten.
  • Lächeln: Aller Anfang ist schwer, aber manchmal kann ein munteres Gesicht das Eis brechen. Einige Plattformen stellen dafür Anstupsfunktionen bereit. Der Gegenüber wird so auf das Profil aufmerksam und kann die Initiative ergreifen. Gemessen am geringen Aufwand sind die Erfolgschancen relativ hoch.

Da die meisten Senioren-Netzwerke fast alle diese Optionen zur Verfügung stellen, ist das Kennenlernen in der Regel kein großes Problem. Probieren Sie sich einfach aus, vielleicht ist ein netter Gesprächspartner nur ein Lächeln entfernt!

Die Erfolgsaussichten bei der Partnersuche ab 50

Wie hoch sind nun aber die Erfolgschancen bei den verschiedenen Flirtseiten? Diese Frage lässt sich nur sehr schwer beantworten, da die Absichten sehr unterschiedlich sind. Unsere Tester haben in diesem Bereich vor allem festgestellt, dass man sich gut über aktuelle Probleme austauschen kann. So erfuhren sie sehr viel über das Leben mit Demenz, Parkinson oder auch Atemnot. Daneben wurde viel diskutiert, was man den Enkeln zum Geburtstag schenken kann.

Nutzer, die auch an einer Partnerschaft interessiert waren, wollten vor allem reisen. So unterhielten wir uns über die schönsten Ziele in Deutschland, den Niederlanden und auch Belgien. Wir trafen ebenso ein Paar, das mit dem Wohnmobil nach Island wollte und noch Begleiter suchte.

Das Kennenlernen ist hier folglich kein Problem und durch die sehr gemeinschaftliche Atmosphäre muss man auch keine Angst vor Betrügern haben. Allerdings kann die gezielte Partnersuche mitunter ein wenig länger dauern, da viele doch einfach nur Freizeitpartner suchen. Sie sollten daher frühzeitig Ihre Absichten kommunizieren. Wenn Sie jedoch sehr zielgerichtet auf der Suche nach der wahren Liebe sind, sollten Sie sich andere Online-Dating Seiten unseres Vergleichs ansehen.

Kosten der Seniorennetzwerke

Wie alle Plattformen in Online-Dating Bereich wird auch hier mit einer kostenlosen Anmeldung geworben. So kann man sich in aller Ruhe umsehen und erst einmal sein Profil erstellen. Außerdem sollten Sie nach anderen Mitgliedern suchen, damit Sie wissen, ob überhaupt Nutzer aus Ihrer Region und der Umgebung aktiv sind.

Wenn es dann um die Kommunikation geht, gibt es bei der kostenlosen Mitgliedschaft in der Regel einige Einschränkungen. So hat man teilweise Nachrichtenkontingente wie bei 50plus-Teff oder Lebensfreude50.de. Außerdem muss man mit viel Werbung rechnen wie bei Ahano. Wirklich lohnenswert sind hier eigentlich nur die Premium-Mitgliedschaften, damit man den vollen Flirtspaß genießen kann.

Arten der Zahlung

Die kostenpflichtigen Profile werden meist durch Abonnements angeboten. Diese verlängern sich automatisch nach der Vertragsdauer, wenn Sie sie nicht vorher kündigen. Gegenüber den großen Singlebörsen ist dies aber in der Regel ohne weitere Probleme online ohne jegliche Fristen möglich. Die Kosten halten sich dabei auch in Grenzen, so variieren die Preie je nach Laufzeit zwischen 5 und 20 Euro pro Monat.

Sicherlich gibt es auch Gutscheine und Rabattcodes, die einen Schnuppermonat oder eventuell eine kostenlose Woche garantieren. So kann man alle Funktionen in Ruhe ausprobieren. Allerdings richtet sich diese Rabattaktionen in der Regel nur an Neumitglieder. Wenn Sie schon ein Profil auf der jeweiligen Seite haben, können Sie sie nicht nutzen.

Kennenlern-App für Singles 50plus

Wenn man sich Flirt-Apps wie LOVOO anschaut und deren Mitgliederzahlen von 8 Millionen Nutzern, wird man feststellen, dass das Flirten auf dem Smartphone immer beliebter wird. Die meisten Seniorenportale verzichten jedoch immer noch auf eine Dating-App. Die Seiten sind teilweise nicht einmal für den mobilen Betrieb optimiert. Daher kann man sie zwar auch mit einem Browser des Handys aufrufen, muss aber vielmehr hin- und herschieben. Außerdem ist die Schrift zu klein für das entspannte Flirten von unterwegs. Hier sehen wir den größten Nachholbedarf der Anbieter. Unsere Tester denken, dass dieser Bereich einen immer größeren Platz einnehmen wird, daher waren wir ein wenig enttäuscht und empfehlen eher die Nutzung eines Desktop-PCs oder eines Tablets.

Privatsphäre und Datensicherheit

Im Bereich der Sicherheit von persönlichen Angaben agieren die Anbieter in der Regel sehr vorbildlich. So werden keine Informationen an Dritte weitergegeben. Bankkontodaten werden außerdem nur über verschlüsselte SSL-Verbindungen gesendet, damit es auch keine Probleme mit Datendiebstahl gibt.

Falls Sie Angst vor sogenannten Romance-Scammers haben, also Menschen, die andere ausnutzen und um Geld betrügen, können wir Sie ebenso beruhigen. Wir haben während unseres Tests und Vergleichs keinerlei solcher falschen Nutzer festgestellt. Die Sicherheitsmaßnahmen durch eine Prüfung der Bilder und Profile von Hand ist relativ strickt. Außerdem können Nutzer andere Mitglieder melden und blockieren, falls dennoch etwas Verdächtiges auffällt. Der Kundendienst kann in diesem Fall auf eine Authentifizierung oder einen ID-Check bestehen.

Kundenservice

Online-Dating Plattformen sollten nicht nur die Möglichkeit des Austausches mit anderen Nutzern ermöglichen, sondern auch dafür sorgen, dass ein technischer Kundendienst zur Verfügung steht. Dabei stehen in der Regel eine Hotline und auch eine E-Mail-Adresse zur Auswahl. Wir haben beide Möglichkeiten ausprobiert und verdeutlichen unsere Erfahrungen in den separaten Testberichten in einem eigenen Unterpunkt.

Die Besonderheit liegt aber hier, in dem Vorhandensein von Foren, die mit vielen aktiven Mitgliedern und Moderatoren aufwarten. Wenn Sie eine dringende Frage zum Gebrauch der Webseite haben, können Sie diese auch hier stellen. Die Antwort lässt in der Regel nicht lange auch sich warten.

Tipps und Tricks zur erfolgreichen Partnervermittlung

Damit Sie auch wirklich Erfolg bei der Nutzung der Plattformen haben, sind hier die wichtigsten Tipps übersichtlich dargestellt:

  1. Nehmen Sie sich genügend Zeit für die Registrierung und Profilerstellung. Es handelt sich hier um die „Visitenkarten“, die den ersten Eindruck erzeugen.
  2. Einen aussagekräftigen Namen wählen! „Sexybabe“ und „Stiernacken“ sind zwar zeitlose Klassiker, aber Synonyme wie „SaurerDrops“ oder „schnuckeliges-Landei“ werden deutlich bessere Ergebnisse erzielen.
  3. Füllen Sie das ganze Profil aus! Dabei sollte man darauf achten, dass die Angaben der Wahrheit entsprechen und der Leser sofort angesprochen wird. Eine ermutigende Frage kann zu mehr Anschriften führen.
  4. Legen Sie Ihre Absichten sofort offen dar. So kann die Kommunikation zielgerichteter erfolgen.
  5. Seien Sie möglichst gründlich, damit der Andere auch weiß, dass Sie es ernst meinen.

Wenn Sie diese einfachen Tipps beherzigen sollte es ohne Probleme klappen. Überstürzen Sie nichts. Die Liebe und Freundschaft braucht ihre Zeit. Geben Sie diese, damit alles gedeihen kann!

Fazit: Abzocke oder seriös?

Alle Singlebörsen, die von uns getestet wurden, haben sich um ein seriöses Auftreten bemüht. Insgesamt sehen wir die Chancen hier jemanden kennenzulernen als relativ gut an. Wir konnten keinerlei Betrüger oder Fakes finden, daher handelt es sich um gute Flirtseiten, die zum Zusammenkommen einladen. Dabei unterscheiden sich die verschiedenen Anbieter nur wenig. Wenn Sie ein modernes Design suchen, sollten Sie 50plus-Treff nutzen. Mit vielen dezenten Farben versucht hier der Betreiber die Mitglieder zu überzeugen.

Wenn Sie es schlichter mögen, können Sie auch Lebensfreude50.de ausprobieren. Die Plattform überzeugt mit einem weißen Hintergrund und schwarzer beziehungsweise weißer Schrift. Die Kosten sind im überschaubaren Rahmen.

Ahano ist daneben ein kostenloses Portal, dass sich vor allem über Werbung finanziert. Diese öffnet sich automatisch und ist auf Dauer etwas nervig. Diese Kontaktbörse ist für den Einstieg nicht schlecht, allerdings sollten Sie auf lange Sicht einen der anderen Anbieter wählen. Probieren Sie es einfach aus, das passende Portal

0 votes