Die besten Online-Dating Seiten im Test

Die Partnersuche im Internet erfreut sich seit Jahren wachsender Beliebtheit. Sie bildet mittlerweile eine der häufigsten Formen des Kennenlernens. Mit der Akzeptanz der Beziehungsfindung über das Web ist auch die Anzahl an Singlebörsen gestiegen. Allerdings erschweren die Vielzahl und die unterschiedlichen Ausrichtungen der jeweiligen Dating Portale die Suche für interessierte Singles. Auch Fragen der Kontaktaufnahme, der Seriosität der Anbieter und der Umgang mit Fake-Profilen beschäftigen die Nutzer und mögen manchen davon abhalten, Partnerbörsen zu benutzen. Um diese und viele andere Fragen zu beantworten, haben wir den großen Singlebörsen Vergleich durchgeführt und stellen hier unsere Ergebnisse und Erfahrungen vor. Vorab sei direkt auf die Top-Anbieter im Bereich Online-Dating verwiesen:

Worauf kommt es beim Online-Dating an?

Online-DatingDas wichtigste Kriterium für eine Partnerbörse ist ihre Seriosität. Singles müssen sich bei den meist kostenpflichtigen Angeboten darauf verlassen können eine funktionierende und gut besuchte Dating-Seite vorzufinden, die Ihnen bei der Kontaktsuche wirklich behiflich ist.

Eine hohe Mitgliederzahl ist dabei gerade für Menschen außerhalb von Ballungsräumen wichtig, um Singles aus der näheren Umgebung finden zu können. Eine gute Übersicht der besten Online-Dating Anbieter und ihrer Userzahlen findet sich auf der Webseite Single.info.

Auch ob man bevorzugt Partnervorschläge erhalten oder selbst nach anderen Singles suchen möchte, entscheidet über die Wahl der persönlich besten Singlebörse. Die eigenen Bedürfnisse sind daher wichtig für eine erfolgreiche Partnersuche via Online-Dating. Manche Dating-Plattformen eignen sich besonders für die Suche nach langfristigen Beziehungen, andere richten sich vermehrt an Freunde kurzlebiger Abenteuer oder auch rein körperlichen Kontakten.

Worin unterscheiden sich die Singlebörsen?

Dating-Plattformen sind ebenso unterschiedlich wie die Menschen, die sie benutzen. Sie richten sich unter anderem an verschiedene Altersgruppen und deren Bedürfnisse. Manche wenden sich an Singles mit ähnlichem Bildungsniveau oder gleichen Hobbies und Interessen. Andere setzen auf umfangreiche, wissenschaftlich fundierte Persönlichkeitstests und verwenden ein darauf basierendes Matchingverfahren, um Menschen zueinander zu führen.

Die Dating-Portale weisen auch schlicht deutliche Differenzen in Bezug auf Mitgliederanzahl und aktive Singles auf. Das hat entscheidenden Einfluss darauf, wie zügig man Antworten anderer Singles erwarten kann und wie viele potenzielle Kontakte vorhanden sind. Auch das prozentuale Geschlechterverhältnis sollte möglichst ausgeglichen sein, denn sonst wird die weniger stark vertretene Seite zu viele Anfragen bekommen, während die übrigen lange auf Antworten warten müssen. Ebenso ist ein hoher Grad an Benutzerfreundlichkeit und Übersichtlichkeit der Funktionen einer Singleseite wichtig, damit sich Mitglieder auf das Wesentliche – die Kommunikation mit dem Gegenüber – konzentrieren können.

Auch die bevorzugten Wege der Kommunikation spiegeln sich in den Funktionen der Angebote wider. So setzen manche Anbieter auf gründlich erstellte Profile und das Verschicken von Chatnachrichten oder Einträge in Gästebücher und Pinnwände. Fast alle Portale im Bereich der Senioren-Partnersuchen nutzen die Funktionsvielfalt, um deren Nutzer zu begeistern. Andere wiederum stellen die Mobilität ihrer Mitglieder in den Vordergrund und bieten umfangreiche Apps an, die dann sogar mehr Möglichkeiten bieten als die entsprechende Webseite. Als Beispiel aus unserem Testbericht sei hier die Umkreissuche mit GPS-Unterstützung über das Smartphone, auch als Flirtradar bekannt, erwähnt.

Bei der Kontaktaufnahme unterstützen die besten Datingportale ihre Nutzer in vielfältiger Weise. Sie bieten Hilfe bei der Profilerstellung und prüfen diese manuell, um gefälschte Profile auszuschließen, die anderen Mitgliedern nur ihre Zeit stehlen würden. Insbesondere für große Singleplattformen ist dies von großer Bedeutung, da das Risiko wenig ernst gemeinter Kontaktaufnahmen mit der Anzahl der Nutzer steigt. Oft steht auch eine Meldefunktion für auffällige Profile zur Verfügung, sodass diese zügig aussortieren werden.

Diese Kontaktmöglichkeiten bietet Online-Dating

Grundsätzlich können wir nach unserem Vergleich festhalten, dass zur wirklich direkten Kontaktaufnahme mit dem Wunschpartner eine Premiummitgliedschaft erforderlich ist. Ohne diese bekommt man bei den meisten Dating-Seiten weder Bilder zu sehen, noch kann man mit selbstgeschriebenen Nachrichten in Kontakt treten. Teilweise verbleibt dann noch die Möglichkeit über vorgefertigte Fragen an den meist ungesehenen Gesprächspartner heranzutreten, der dann lediglich über Multiple-Choice-Antworten reagieren kann. Spontaneität und wirkliche Unterhaltung kommen dabei natürlich nicht auf. Diese Art der Kommunikation eignet sich unserer Erfahrung nach vor allem dann, wenn sie als vorsichtiger erster Schritt eingesetzt und dann durch individuelle Nachrichten ergänzt wird.

Als Premiummitglied siehst du die Bilder der anderen Teilnehmer und kannst mit ihnen über Nachrichten oder Chats in Verbindung kommen. Nur so kannst du andere Singles wirklich kennenlernen und einen guten Eindruck ihrer Wünsche und Interessen bekommen. Natürlich kann man immer noch die vorgefertigten Fragen verwenden oder dem anderen ein Smiley als unverbindliches Zeichen des Interesses zukommen lassen. Je nach Dating-Plattform gibt es auch die Möglichkeit in ein Gästebuch zu schreiben, oder sogar die Option über eine App direkt miteinander zu „telefonieren“.

Die Erfolgsaussichten der Partnersuche hängen vom Bedürfnis ab

ErfolgschancenDie Wahl der Singlebörse muss den eigenen Wünschen nach Partnerschaft angepasst werden. Wer nach einer langfristigen Beziehung sucht oder im eher ländlichen Bereich lebt, ist bei den großen Portalen mit ihren vielen Mitgliedern sehr gut aufgehoben. Sollte dir der Sinn aber eher nach einem Flirt per Chat oder einer flüchtigen Bekanntschaft stehen, ist die Nutzung eines spezialisierten Anbieters ratsam. Das gilt meistens auch für besondere sexuelle Wünsche, die die Mainstream Plattformen weniger gerne in ihren Profilen sehen wollen als darauf angelegte Online-Dating Angebote.

Die Portale veröffentlichen häufig die Erfolgsgeschichten und Erfahrungsberichte ihrer Mitglieder. Wer sich von einer Dating-Seite abmeldet wird gerne gefragt, ob er oder sie einen Partner gefunden hat und ob er darüber etwas schreiben möchte, damit der Anbieter es zur Werbung verwenden kann. Bei den seriösen Singlebörsen kann man also auch auf die Qualität und Echtheit dieser Erfahrungsberichte vertrauen. Die besten Dating-Portale weisen nach eigenen Angaben Erfolgsquoten bis zu 42 Prozent auf.

Premium Angebote und kostenlose Varianten

Eine kostenpflichtige Premiummitgliedschaft ist im Bereich der Top Dating-Seiten sehr zu empfehlen. Der kostenlose Zugang beinhaltet in der Regel leider nur sehr wenige Funktionen und große Einschränkungen bei der Kontaktaufnahme. Solche Basismitgliedschaften sind nicht viel mehr als Schnupperangebote, die das Design und die Möglichkeiten der Partnerbörse aufzeigen und zur Mitgliedschaft animieren sollen. Wer also einen seriösen Anbieter für eine ernsthafte Suche nach einem Partner und der großen Liebe nutzen möchte, kommt um ein kostenpflichtiges Angebot nach unserem Test nicht herum.

Diese Zahlungsmodelle haben sich beim Online-Dating durchgesetzt

Die meisten Anbieter setzen auf mehrmonatige Abonnements, die vor allem bei einer längeren Teilnahme bisweilen enorme Rabatte bedeuten. Die Kosten hängen also davon ab, auf eine wie gründliche und lange Partnersuche sich ein Single einstellt. Die Preise variieren dabei je nach Dating-Portal und Länge des Abonnements so sehr, dass auf die einzelnen Tests verwiesen werden muss.

Zu beachten ist hierbei allerdings, dass viele Anbieter regelmäßig Sonderaktionen durchführen, bei denen ein Premium-Abonnement kostenlos für einige Wochen an Neukunden ausgegeben wird. Nach Ablauf der Frist muss der Kunde den normalen Preis bezahlen, sofern er weiterhin auf das volle Angebot zugreifen möchte. Auch die Suche nach Gutscheinen für Partnerbörsen können wir empfehlen.

Die Kündigung des Abonnements bei Singlebörsen

Auch die Einfachheit der Kündigungsmodalitäten fließen in unseren Test ein. Manche Dating-Portale verwenden vorbildlich einfache Webformulare zur Beendigung des Abonnements. Man kann sich also so abmelden wie man sich auch angemeldet hat. Andere verlangen die Textform, also eine schriftliche Kündigung per Post. Die Wirksamkeit der Kündigung richtet sich meistens nach der Vertragslaufzeit. Wer also ein mehrmonatiges Abo abgeschlossen hat muss einige Wochen vor Ablauf von diesem zurücktreten, damit der Vertrag rechtzeitig ausläuft. Bei manchen Anbietern ist darauf zu achten, dass sich das Abonnement bei nicht erfolgter Beendigung automatisch verlängert.

Ein einfaches Löschen des Profils reicht in aller Regel nicht aus. In unseren Tests informieren wir Sie über die jeweiligen Anbieter und was es bei der Abmeldung zu beachten gilt.

Mobile Varianten und Apps für Singles

Viele Singles nutzen bevorzugt Apps, da sie damit spontan und von unterwegs mit ihren Flirtpartnern in Kontakt bleiben können. Nicht jede Dating-Seite bietet diese Möglichkeit und auch der Umfang der angebotenen Funktionen fällt verschieden komfortabel aus. Daher ist das Vorhandensein und die Qualität einer App ein wichtiges Kriterium für eine moderne Partnerbörse. Besonders gute Dating-Apps bieten sogar erweiterte Funktionen an, die auf der normalen Webseite nicht genutzt werden können. Ein gutes Beispiel ist der sogenannte Flirtradar, der es einem ermöglicht mit Mitgliedern der Singlebörse in der Nähe in Kontakt zu kommen. Wem es auf die mobile Nutzung einer Dating-Seite ankommt sollte also auch darauf achten, dass die App für sein Gerät und das entsprechende Betriebssystem geeignet ist.

Die Sicherheit bei Online-Partnerbörsen

Um ungehemmt miteinander flirten zu können, ist es wichtig dem Online-Portal seiner Wahl in puncto Datenschutz vertrauen zu können. Auch wenn die Nutzung von Partnerportalen normal geworden ist, möchten Singles natürlich nicht, dass jemand über eine Suchmaschine auf ihr Profil mit persönlichen und sehr privaten Inhalten stößt. Es obliegt also dem Anbieter des Dating-Service dafür zu sorgen, dass nur andere Mitglieder Profile sehen können und der Single selbst entscheidet, wer wie viel über sie oder ihn erfahren darf.

Die Top-Anbieter sorgen nicht nur dafür, sondern entfernen und verhindern auch Fake-Profile, die ansonsten mit ihren unseriösen Absichten sehr störend sein können. Insbesondere umfangreiche Persönlichkeitstests können dabei helfen. Auch wenn sie einen gewissen Zeitaufwand für alle Singles bedeuten, halten sie doch auch wenig ernst gemeinte Nutzer davon ab sich anzumelden. Einige Dating-Portale überprüfen die Profile auch manuell, bevor Änderungen veröffentlich werden, um genau solche Spaßverderber auszubremsen.

Kundensupport der Partnerbörsen

Sollten Schwierigkeiten mit der Bedienung des Dating-Portals auftreten, halten die Anbieter einen Kundensupport bereit. Wichtig sind hierbei die Erreichbarkeit und die Kontaktmöglichkeiten, die dem Kunden geboten werden. Dies kann telefonisch über eine Hotline erfolgen. Besser aber ist es mehrere Wege zu eröffnen. Anfragen sollten über E-Mail, Webformular oder besser noch einen Live-Chat gestellt werden können. Auch ein Forum für die Nutzer kann sich lohnen, damit sich Singles gegenseitig unterstützen können und häufig gestellte Fragen beantwortet bekommen. Eine FAQ-Seite sollte ebenfalls vorhanden sein.

Tipps und Tricks zum erfolgreichen Online-Dating

Es ist wichtig sich einige Fragen zu stellen, bevor man sich bei einer Singlebörse anmeldet. Hier noch einige Hinweise, die den Einstieg in die spannende Welt der Online-Partnerbörsen erleichtern sollen:

  1. Suche ich lockeren Kontakt oder eine feste Beziehung?
  2. Nimm dir Zeit für die zum Teil umfangreichen Persönlichkeitstests.
  3. Verwende mehrere sorgfältig erstellte Profilbilder.
  4. Gehe sparsam mit Ironie um und halte deine Nachrichten zunächst kurz.
  5. Vermeide unbedingt sexistisches Vokabular – dies kann zur Sperrung führen.
  6. Behandle deinen Nickname und dein Profil wie eine Visitenkarte – seriös.

Dies soll für den Anfang genügen. Die besten Kontaktbörsen verfügen auf ihren Seiten über weitere umfangreiche Hinweise zu den genannten Punkten und haben eigene Verhaltensrichtlinien.

Fazit

Eine beste Kontaktbörse zu küren ist aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtungen der Anbieter auf die Wünsche ihrer Mitglieder schwer möglich. Die von uns aufgeführten Online-Dating Seiten haben uns aber in ihrem jeweiligen Segment überzeugt. In der Vielfalt des Marktes der Singlebörsen ragen sie sowohl durch ihre Seriosität als auch den Umfang ihrer Angebote heraus. Es ist kein Zufall, dass diese zu den bekanntesten und am stärksten wachsenden Dating-Portalen Deutschlands gehören.

Wer sich für umfassend recherchierte Partnervorschläge interessiert sollte sich PARSHIP und eDarling näher anschauen. Bei den Singlebörsen, die mehr Eigeninitiative erfordern, empfehlen wir nach unserem Vergleich Single.de und NEU.DE.

Für Singles, die eine schnelle und ungezwungene Kontaktaufnahme mit vielen aktiven Teilnehmern suchen, eignet sich vor allem LOVOO mit seiner umfangreichen App.

4 votes